Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0

musicAeterna der Oper Perm

Teodor Currentzis, Leitung

musicAeterna der Oper Perm

Philharmonie
So., 2. Dezember 2018, 20:00 Uhr

musicAeterna der Oper Perm
Teodor Currentzis, Leitung

Auch im Abo
Bravissimo

Preise:

1199989795949

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Beschreibung

Mahler: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“
Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Viele Attribute wurden in den letzten Jahren gefunden, um das Geheimnis von Dirigent Teodor Currentzis und seinem wunderbaren Klangkörper „musicAeterna“ aus dem russischen Perm am Ural zu beschreiben: Vom „Wunder von Perm“ ist da die Rede, von magischer Aura eines Klassikrebellen, von Konzerten, die mehr an mystische Klangrituale erinnern. Klar ist, dass der Grieche, der vor einigen Jahren auszog, die internationale Konzertwelt bis hin zu den Salzburger Festspielen zu erobern, mit seinen Auftritten und Interpretationen polarisiert. Frenetischer Jubel und zurückhaltende Skepsis sind ihm gleichermaßen sicher. In die Philharmonie kommt er nun mit einem Mahler-Programm. „Des Knaben Wunderhorn“ entstand nach Gedichten von Clemens Brentano und Achim von Arnim. Ein Lied aus deren Gedichtsammlung steht auch im Zentrum von Mahlers Symphonie Nr. 4 mit Sopransolo. War ihrer Münchner Uraufführung 1901 unter der Leitung ihres Schöpfers noch kein Erfolg beschieden, gilt sie heute als eine der beliebtesten Symphonien Mahlers.

musicAeterna der Oper Perm
Jeanine De Bique, Sopran
Paula Murrihy, Mezzosopran
Florian Boesch, Bariton
Teodor Currentzis, Leitung