Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0

Sydney Symphony Orchestra

Martin Grubinger, Multi-Percussion
David Robertson, Leitung

Sydney Symphony Orchestra

Philharmonie
Di., 27. November 2018, 20:00 Uhr

Sydney Symphony Orchestra
Martin Grubinger, Multi-Percussion
David Robertson, Leitung

Preise:

897969594939

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Beschreibung

Dvořák: „Karneval“ – Konzertouvertüre op. 92
MacMillan: Konzert für Schlagzeug und Orchester Nr. 2
Beethoven: Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Allzu oft hat man in Europa nicht Gelegenheit, das größte Orchester vom anderen Ende der Welt zu erleben. Angesiedelt im Sydney Opera House wurde das Sydney Symphony Orchestra noch vor dem Bau des spektakulären Wahrzeichens der australischen Metropole in den 1930er Jahren gegründet. Mit einer Reihe illustrer Chefdirigenten, opulenten Zuhörerzahlen in der Heimat und reger internationaler Touraktivität ist das Orchester eines der führenden im asiatisch-pazifischen Raum. Für ihre zweiwöchige Europa-Tournee in diesem Herbst haben die Musiker mit ihrem Chefdirigenten, dem Kalifornier David Robertson, ein aufregendes Programm ausgewählt. Und einen Instrumentalsolisten, der für spektakuläre Auftritte bekannt ist. Der Multi-Percussionist Martin Grubinger hat in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das Schlagwerk im Konzertsaal in seiner ganzen Vielgestalt noch mehr in den Blick der Öffentlichkeit gelangt. In der Philharmonie wird er den aufwühlenden Solopart im zweiten Konzert für Schlagzeug und Orchester des Schotten James MacMillan zu Gehör bringen. Vorangestellt ist diesem im wahrsten Sinne atemberaubenden Stück Dvořáks „Karneval“-Ouvertüre, die der Komponist einst als mittleren Abschnitt eines dreiteiligen Konzertzyklus plante. Den Abschluss des Konzerts bildet Beethovens Siebte, über deren ersten Satz Richard Wagner einst als „Apotheose des Tanzes“ sprach.

Sydney Symphony Orchestra
Martin Grubinger, Multi-Percussion
David Robertson, Leitung