Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0

Sheku Kanneh-Mason

Isata Kanneh-Mason, Klavier

Sheku Kanneh-Mason


Prinzregentenplatz 1281657 München

Mo., 11. November 2019, 20:00 Uhr

Sheku Kanneh-Mason
Isata Kanneh-Mason, Klavier

Auch im Abo
Abo A: Prinze Extra

Preise:

59524639

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Beschreibung

Beethoven: Zwölf Variationen für Violoncello und Klavier F-Dur op. 66
LutosÅ‚awski: „Grave“ – Metamorphosen für Violoncello und Klavier
Barber: Sonate für Violoncello und Klavier op. 6
Rachmaninow: Sonate für Violoncello und Klavier g-moll op. 19

Als junger Cellostudent bei einem Auftritt an die zwei Milliarden Fernsehzuschauer zu haben, ist ein Karriereschub sondergleichen. So geschah es im Mai 2018 bei dem britischen Großereignis des Jahres: der „Royal Wedding“ von Prinz Harry und Meghan Markle. Dabei war Sheku Kanneh-Mason mit seinen 19 Jahren als Teil der englischen Musikerfamilie „The Kanneh-Masons“ – bestehend aus sieben Geschwistern – bereits medienerfahren. 2016 wurde er zum „BBC Young Musician of the Year“ gekürt. Bei der königlichen Hochzeit berührte der „Royal Academy of Music“-Stipendiat nicht nur das Hochzeitspaar und die Gäste mit seinem emotionsgeladenen Spiel. Mit seinen Interpretationen überzeugte er selbstbewusst, authentisch und frisch. Über Nacht katapultierte er sich somit zum weltweit gefragten Nachwuchsstar. Nun wird er in München einen Hauch royalen Glamours versprühen sowie mit einem mannigfaltigen Programm die Grenzen zwischen Tradition und Moderne herausfordern: beginnend mit Beethovens „Zwölf Variationen“ und LutosÅ‚awskis wandelbarem Werk „Grave“, gefolgt von Barbers lyrisch-dramatischer Sonate und Rachmaninows Sonate als melodisch reichem Finale. Begleitet wird Sheku Kanneh-Mason von seiner Schwester Isata am Klavier.

Sheku Kanneh-Mason, Violoncello
Isata Kanneh-Mason, Klavier