Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0

Mariinsky Orchester St. Petersburg

Valery Gergiev, Leitung

Mariinsky Orchester St. Petersburg

Philharmonie
Di., 20. März 2018, 20:00 Uhr

Mariinsky Orchester St. Petersburg
Valery Gergiev, Leitung

Preise:

998979695949

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Beschreibung

Strawinsky: Auszüge aus „L‘Oiseau de feu“ („Der Feuervogel“)
Messiaen: „L‘Ascension“ („Die Himmelfahrt“)
Schostakowitsch: Symphonie Nr. 5 d-moll op. 47

Spätestens seit Valery Gergiev in der Saison 2011/12 alle 15 Symphonien Dimitri Schostakowitschs in der Philharmonie zur Aufführung brachte und damit einen vielbeachteten Zyklus bestritt, ist die Kombination aus dem russischen Dirigenten und dem – wie dieser sagt – „letzten großen Symphoniker des 20. Jahrhunderts“ Schostakowitsch für die Musikstadt München eine ganz besonders reizvolle. Wenn Gergiev nun mit seinem Mariinsky Orchester auch dessen ganz besonderen russischen Klang aus St. Petersburg mitbringt, dann liegt es natürlich nahe, dass auch das Programm des Konzert eine russische Prägung mit sich bringt: Nicht einmal 30 Jahre liegen zwischen den Uraufführungen von Strawinskys Ballettmusik „Feuervogel“ und Schostakowitschs Symphonie Nr. 5, und doch sind es Welten, wenn man den jeweiligen historischen Hintergrund bedenkt: zum einen der spätromantisch-impressionistische Duktus der Ballettmusik aus dem Jahr 1910, zum anderen die in Schostakowitschs Fünfter besonders stark anklingenden autoritären Zwänge ihres stalinistischen Entstehungsumfelds. Mit Messiaens „L‘Ascension“ bereichern französische Klangfarben des 20. Jahrhunderts das Konzert.

Mariinsky Orchester St. Petersburg
Valery Gergiev, Leitung