Um Ihren Webseitenbesuch zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

0

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Kent Nagano, Leitung

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin


Rosenheimer Str.581667 München

Fr., 28. Februar 2020, 20:00 Uhr

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Kent Nagano, Leitung

Preise:

1099989695949

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Beschreibung

Schumann: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 „Rheinische“
Brahms: Symphonie Nr. 1 c-moll op. 68

Wie sehr das Publikum Kent Nagano als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper verehrte, zeigte sich, als er 2013 mit einem 20 Minuten andauernden Applaus verabschiedet wurde. Der Kalifornier wird geschätzt für seine im positivsten Sinne eigenen, innovativen Interpretationen und seinen hohen Kunstanspruch. Nach sieben Jahren zog Nagano damals weiter nach Hamburg – doch er kehrt nach wie vor immer wieder gerne nach München zurück. Im Februar 2020 dirigiert er in der Philharmonie das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, zu dem er seit seiner Zeit als Chefdirigent eine enge Verbindung pflegt: Er wurde zu dessen Ehrendirigenten ernannt, eine Auszeichnung, die in der Geschichte des Klangkörpers erst zum zweiten Mal vergeben wurde. Zusammen sind sie nun mit Johannes Brahms’ erster Symphonie und der lebensfrohen „Rheinischen“ Symphonie von Robert Schumann, die er voller Überschwang nach seinem Umzug ins Rheinland komponiert hatte, zu hören. Nagano schätzt die vielen subtilen Details in Schumanns Musik – wie der Dirigent sie herausarbeitet und den Werken Neues entlockt, wird spannend zu erleben sein.

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Kent Nagano, Leitung