0

Münchner Symphoniker

Beatrice Rana, Klavier
Fabrizio Ventura, Leitung

Philharmonie
Di., 14. November 2017, 19:30 Uhr

Münchner Symphoniker
Beatrice Rana, Klavier
Fabrizio Ventura, Leitung

Auch im Abo
Münchner Symphoniker – Philharmonie Extra 2017/18

Preise:

585046383228

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Beschreibung

Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“
Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23

Zwei bedeutende Werke zweier großer Komponisten erklingen im Auftaktkonzert der Reihe „Philharmonie Extra“. Als Beethoven 1817 gefragt wurde, welche seiner Symphonien er für die bedeutendste hielt, antwortete er ohne zu zögern: die „Eroica“. Im Jahr 1803 komponiert, steht die 3. Symphonie tatsächlich am Anfang eines neuen musikalischen Jahrhunderts. Auf die Zeitgenossen wirkte sie mit ihren ungewöhnlichen Ausmaßen, der kühnen Instrumentation und ihrem wilden Elan geradezu revolutionär. Egal, ob sie wirklich in Gedanken an Napoleon geschaffen wurde – bis heute bleibt hörbar, wie Beethoven in dieser Musik der Größe menschlicher Erfindungs- und Tatkraft ein emotionales Denkmal setzte. Bedeutend ist auch Tschaikowskys berühmtes Klavierkonzert Nr. 1. Nicht zufällig gelang dem Russen mit den weitschwingenden Melodien und gewaltigen einleitenden Klangakkorden der weltweite Durchbruch. Für die Pianistin Beatrice Rana, Gewinnerin des renommierten „Arturo-Benedetti-Michelangeli-Preis“, eine ideale künstlerische Spielwiese, auf der ihre Expressivität in allen Farben erblühen darf.

Münchner Symphoniker
Beatrice Rana, Klavier
Fabrizio Ventura, Leitung