0

London Philharmonic Orchestra

Sol Gabetta, Violoncello
Vladimir Jurowski, Leitung

Philharmonie
Do., 11. Dezember 2014, 20:00 Uhr

London Philharmonic Orchestra
Sol Gabetta, Violoncello
Vladimir Jurowski, Leitung

Preise:

1099989694939

Alle Preise zzgl.:
1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket.
Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

Beschreibung

Man wählt nicht gerade den leichtesten Weg, wenn man sich als Solistin für Schostakowitschs zweites Cellokonzert entscheidet. Inhaltlich weitaus fordernder als sein Vorgänger, verlangt es von der Interpretin ein gewisses Maß an Reife, um sich diesem durchaus spektakulären Werk nähern zu können. Sol Gabetta ist mit ihren 32 Jahren immer noch jung, aber ihre Erfahrung mit Schostakowitsch hat sie schon mehrfach auf beein-druckende Weise demonstriert. 2008 spielte sie dessen Zweites gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern auf CD ein – noch vor dem weitaus bekannteren Cellokonzert Nr. 1 aus gleicher Feder. Letzteres wurde später gleichfalls auf CD gebannt und erhielt Bestkritiken. „Sol Gabetta begeisterte mit unbändiger, leidenschaftlicher Musiziersucht. Sie spielte, als ginge es um alles und erfüllte die russische Verzweiflungs-symphonik des Cellokonzertes mit pragmatischer Lebensfreude“, schrieb die Süddeutsche Zeitung.

Dvorák: Die Mittagshexe – Symphonische Dichtung op. 108
Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 2 G-Dur op. 126
Tschaikowsky: Auszüge aus „Der Nussknacker“ op. 71

Sol Gabetta, Violoncello
London Philharmonic Orchestra
Vladimir Jurowski, Leitung